Wie Lebensmittel zu einer besseren Immunität führen können

Home / Gesundheit / Wie Lebensmittel zu einer besseren Immunität führen können

Geht es um die Lebensmittel, welche für ein gutes Immunsystem sorgen können, so gibt es einige. Wichtig ist, dass nicht alle gleichzeitig konsumiert werden müssen. Die Kunst besteht vielmehr darin, alle Lebensmittel in die eigenen Essgewohnheiten zu integrieren. Der Vergleich zeigt, dass es manchmal ziemlich untypische Lebensmittel sein können, die für mehr Gesundheit sorgen. So ist es auch Schokolade. Gerade Bitterschokolode ist für ihren hohen Grad an Gesundheit bekannt. Die eigene Abwehr zu stärken, kann demnach schon am frühen Morgen beginnen. Auch wenn sie harmlos und unscheinbar aussehen, so bilden Haferflocken dennoch den Grundstein für ein gutes Immunsystem. Immunität für den Körper muss daher nicht teuer sein. Brühe, Knoblauch, all das sind Lebensmittel, die die Abwehr noch besser als Zitrone stärken sollen. Ein großes Vorteil, der nicht unterschätzt werden sollte. Zumal die oben genannten Zutaten viel leichter in einem Essen verarbeitet werden können als die saure Zitrone. Wichtig ist, je mehr Vitamine solch ein Lebensmittel hat, umso besser für die eigene Immunität.

Entzündungen heilen und wieder zu Kräften kommen

Den Lebensmitteln geht aber ein weitaus größerer Ruf voraus. Und so sind manche Lebensmittel auch in der Lage, Entzündungen zu lindern. Manche Lebensmittel sind so leicht zu handhaben, dass sie überall mitgenommen werden können. Nüsse sind da ein gutes Beispiel. Vor allem aber ist es der Nerven – und Muskelstoffwechsel, der durch die Einnahme der richtigen Lebensmittel positiv beeinflusst werden kann. So profitieren beinahe alle Bereiche des Körpers. Was könnte es daher besseres geben als ein kompletter Immunschutz? Falls Fette in den Lebensmitteln vorhanden sein sollten, ist das kein Grund zur Panik. Dabei handelt es sich um ungesättigte Fettsäuren, welche sich ebenso positiv auf das Immunsystem auswirken. Senken sie doch den Blutdruck.

Weniger ist manchmal mehr

Mehr Immunität kann schon mit wenig Gramm pro Tag erreicht werden. So reicht es meist schon aus, wenn 25 Gramm am Tag konsumiert werden, damit der Körper alles hat, um eine gute Abwehr entwickeln zu können. Das Gute daran ist, dass es dafür keine Altersbegrenzung gibt. Das macht es auch schon im Kindesalter leichter, etwas für die Gesundheit zu tun Wer sich schon früh genug gesund ernährt, hat auch im späteren Alter deutlich mehr Vorteile zu genießen. Wenn nun neben den klassischen Lebensmitteln auch noch auf Heilkräuter gesetzt werden möchte, nur zu. Denn viele Heilkräuter sind für ihre positive Wirkung auf das Immunsystem bekannt. Als Beispiel muss nur der Kräutertee genommen werden. Viele Kräuter können eigenständig aus der Natur entnommen werden. Mit ein wenig Vorkenntnissen ist es möglich, sich selbst zu versorgen, ohne in die Drogerie gehen zu müssen. Es kann sich auch lohnen, einen Heilpraktiker aufzusuchen. Dessen Heilmethoden sind eine Mischung aus Naturmedizin und Physiotherapie. So kann durch Bewegung und die richtige Ernährung aktiv für mehr Immunität gesorgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.